aktuelle News

spielend trainieren jeden Dienstag und Freitag 16-18 Uhr bei Kalle Beiber

Auch für alle die mal reinschnuppern wollen. Schläger und Bälle werden gestellt.

Ansprechpartner ist Frank Klingspor 0170/7662112

 

Erstmalig konnte der TC Holzminden v. 1928 e.V. drei Mannschaften für den Winter-Spielbetrieb anmelden, die allesamt in ihren Spielklassen ausgezeichnete Platzierungen erreicht haben. Die Herren 65 konnten hierbei in der Regionalliga Nord-Ost den Meistertitel feiern, was um so bemerkenswerter ist, da es sich um die höchste deutsche Spielklasse handelt. An dem Erfolg waren die folgenden Spieler beteiligt: A. Antal, W. Holz, W. Brand, H. Haffner, H. Seydler und H. Berner. Am 1. Spieltag hatte der TC Holzminden Heimrecht und kam zu einem hart umkämpften 3:3 Unentschieden gegen den THC von Horn und Hamm. Am nächsten Spieltag mussten die Herren 65 zum Bückeburger TV WRB reisen und es konnte nach einer 3:1 Führung aus den Einzeln letztendlich ein 4:2 Sieg errungen werden. Das anschließende Heimspiel gegen den TC Lütjenburg ging noch enger zu und es wurde wie am ersten Spieltag ein 3:3 Unentschieden erreicht. Im Auswärtsspiel gegen den Barsinghäuser TV stand es nach den Einzel, in welchen 3 Spiele im Match Tie-Break entschieden wurden, 3:1 für den TC Holzminden, was die Herren 65 dann zu einem 4:2 Erfolg nutzten. In den letzten beiden Spielen hatten die Holzmindener dann Heimrecht gegen TV Eintracht Sehnde und SC SW Cuxhaven. Sehnde wurde hierbei souverän mit 5:1 bezwungen, so dass am letzten Spieltag ein Unentschieden erreicht werden musste, um die Meisterschaft feiern zu können. Und so geschah es dann auch gegen Cuxhaven, in sehr ausgeglichenen Spielen, sowohl im Einzel, wie auch im Doppel, wurde ein 3:3 Unentschieden erkämpft und anschließend die Meisterschaft gefeiert!

 

In der Herren 50 Verbandsklasse kam der TC Holzminden zu einem hervorragenden 2. Tabellenplatz und wurde hierbei nur sehr knapp von den Hildesheimern überflügelt. Aufgeschlagen haben für die Herren 50 M.Köhne, D. Nahrwold, C. Henning, H. Wessels, F. Klingspor, J. Reinheckel und E. Kilic. Im ersten Auswärtsspiel ging es gegen den TC Benstorf, welcher nach 3:1 in den Einzeln mit 4:2 bezwungen wurde. In den den nächsten drei Heimspielen ging es gegen TSG Ahlten, TV Rot-Weiss Bad Salzdetfurth und im Spitzenspiel gegen den Hildesheimer TV II. Die ersten beiden Partien wurden souverän 6:0 gegen Ahlten und 5:1 gegen Bad Salzdetfurt gewonnen. Somit kam es im dritten Heimspiel zum Showdown gegen die Hildesheimer. Hierbei behielten die Hildesheimer knapp die Oberhand mit einem 4:2 Sieg. Im abschließenden Auswärtsspiel gegen den TV Springe II konnte einer ungefährdeter 5:1 Sieg errungen werden.

 

Die Damen 40 des TC Holzminden erreichten in der Bezirksklasse mit 6:4 Punkten einen hervorragenden 3. Tabellenplatz. Für den TC Holzminden kamen V. Seidel,  S. Wessels, S. Cichos-Stroop U. Holtz und G. Schaper zum Einsatz. Das erste Heimspiel konnte gegen den TC Wolfsburg 2012 souverän gewonnen werden. Anschließend wurden zwei Auswärtsspiele gegen die SCW Göttingen und den TC Sassenburg II gespielt. Gegen die Göttingerinnen konnte nur Veronika Seidel ihr Einzel gewinnen, so dass am Ende eine 5:1 Niederlage stand. Die Sassenburgerinnen wurden dann wieder mit 4:2 bezwungen, was um so beachtlicher ist, da die Holzmindenerinnen im Einzel nur drei Spielerinnen aufbieten konnten. Von den letzten beiden Heimspielen gegen den TV Jahn Wolfsburg und TC GRE Hildesheim II konnte eine Partie gewonnen werden. Allerdings gab es zuerst eine 4:2 Niederlage gegen die Wolfsburgerinnen und anschließend zum Abschluss ein 4:2 Sieg gegen Hildesheim.