aktuelle News

spielend trainieren jeden Dienstag und Freitag 16-18 Uhr bei Kalle Beiber

Auch für alle die mal reinschnuppern wollen. Schläger und Bälle werden gestellt.

Ansprechpartner ist Frank Klingspor 0170/7662112

 

Viele bekannte Gesichter aus der Hildesheimer Tennisszene waren im Laufe des Wochenendes auf der Anlage des HTC Rot Weiß zu Gast. 114 Teilnehmer aus 26 Vereinen hatten für die Regionsmeisterschaft auf der Anlage des HTC Rot-Weiß Hildesheim gemeldet.  Das 50-jährige Jubiläum  des HTC Rot Weiß war ein hinreichender Grund die Tennisspieler aus der Region zwischen Sarstedt und Bockenem, sowie zwischen Peine und Holzminden nach Hildesheim einzuladen.  Die stärkste Abordnung entsandte der Hildesheimer TV mit 26 Teilnehmern, 14 Spieler kamen aus dem Raum Peine und drei Spieler reisten aus Holzminden an.

 

Sechs Stunden Arbeit hatte die Turnierleitung am Dienstag zuvor in die Spielpläne für das Wochenende investiert um in 14 Disziplinen möglichst jeden Terminwunsch zu berücksichtigen, zumal dieses Turnier jedes Jahr am Einschulungswochenende stattfindet.  Bis zum Samstagabend lief dann auch alles wunschgemäß ab, wenn nicht ein Regenschauer alle Pläne zunichte gemacht hätte. Um die Halbfinals und die Endspiele zeitgerecht austragen zu können, mussten am Sonntagmorgen einige Spiele auf die Anlagen des MTV 48, HTV und TCGR Eintracht ausgelagert werden.

Pünktlich ab 15:00 Uhr konnten dann vor einer ansprechenden Zuschauerkulisse die Finalspiele der Damen und Herren ausgetragen werden. 

Schon in den Halbfinals konnten die Zuschauer sehenswerte Matches bewundern. Mit Cai Könnecker vom gastgebenden HTC Rot-Weiß und Frank Helmsen (MTV VJ Peine) hatten sich zwei Spieler, die eigentlich schon Herren 40 hätten spielen können, Halbfinalplätze erkämpft. Hier mussten sie jedoch den Youngsters den Vortritt lassen.

Daniel Breiter zeigte in einem überlegen geführten Final-Match gegen Jannik Opitz sein Können, während sein Gegenüber mit Wind, Wetter, Platz und Bällen haderte. Mit 6:2 und 6:1 konnte er den Titel und das Preisgeld sicher einfahren.      

Das Damenfeld wurde wieder einmal von Jennifer Wilhelm dominiert. Die 15-jährige gab in den drei Turniermatches lediglich ein einziges Spiel ab. 5 Sätze zu Null und 1 Satz zu 1 sprechen eine deutliche Sprache.

Überschattet wurde die Veranstaltung durch eine Verletzung im Finale der Herren 30. Frank Seggelke (VfV Hildesheim) musste bereits im ersten Satz gegen Matthias Brinkmeier (TSV Giesen) nach einem Sturz und einer Knieverletzung beim Stand von 4:0 für seinen Gegner aufgeben und verbrachte dann die nächsten drei Stunden im Krankenhaus.  Im Finale der Herren 40 lieferten sich Harald Bettels (VfV Hildesheim und Michael Schneider (TKJ Sarstedt) wie gewohnt ein sehenswertes Duell, bei dem Harald Bettels in diesem Jahr die Nase vorn hatte.

Der Vorsitzende der Region Hildesheim-Peine, Ulli Kettler, zeigte sich bei der Siegerehrung mit dem Ablauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Der HTC Rot-Weiß hat bei seinen Vorbereitungen auf dieses Event vollen Einsatz gezeigt. Eine Hüpfburg für die Kleinsten, ermäßigte Preise in der Gastronomie während der Spielerabende und immer eine helfende Hand wo es nötig war. Das führte dazu, dass sich alle Beteiligten auf der Anlage wohl gefühlt haben. Ein besonderer Dank gilt auch Walter Helmke, dem Platzwart vom MTV 48, der beim Abendessen im Familienkreis alles stehen und liegen ließ um den Tennisspielern den Zugang zu der dortigen Tennisanlage zu ermöglichen.

In seinem Schlusswort zeigte sich auch der Vorsitzende des HTC Rot-Weiß, Bernd-M. Müller, zufrieden mit einem weiteren Event, welches die Anlage des HTC Rot-Weiß im Jubiläumsjahr mit Leben erfüllt hat und wünschte sich für die Zukunft eine noch intensivere Beteiligung.