aktuelle News

spielend trainieren jeden Dienstag und Freitag 16-18 Uhr bei Kalle Beiber

Auch für alle die mal reinschnuppern wollen. Schläger und Bälle werden gestellt.

Ansprechpartner ist Frank Klingspor 0170/7662112

 

Die Damen 40 des TC Holzminden v. 1928 e.V. erreichen in der Verbandsliga mit 6:2 Punkten einen hervorragenden 2. Tabellenplatz. Die 3. Partie war ein  Heimspiel gegen die TG Nieders./FC Schwalbe Döhren und in der Besetzung S. Cichos-Stroop, D. Kramer, U. Holtz und G. Schaper konnte ein 4:2 Sieg errungen werden. Außer  Cichos-Stroop, die ihre Partie verlor konnten die drei weiteren Einzel gewonnen werden. Somit mussten die abschließenden Doppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden.  Die Paarung D. Kramer/U. Holtz konnte durch einen souveränen 2-Satz Sieg den erhofften 4 Punkt sichern, so dass die Niederlage im 2. Doppel mit S. Cichos-Stroop/G. Schaper zu verschmerzen war. Das letzte Spiel der diesjährigen Saison führte die Damen 40 zum TV BW Neustadt a. Rbge, hierbei mussten sich V. Eickemeier, S. Cichos-Stroop, D. Kramer und U. Holtz beweisen. In den Einzeln konnten  V. Eickemeier,D. Kramer und U. Holtz ihre Spiele jeweils gewinnen, so dass der Zwischenstand nach den Einzeln 3:1 war. Das Doppel Nr. 1 in der Besetzung  V. Eickemeier/S. Cichos-Stroop gewann in dem abschließenden Doppel in 2 Sätzen und errang somit den wichtigen vierten Punkt. Das zweite Doppel ging erst im Match Tie-Break verloren, was allerdings am dritten Sieg im vierten Match nichts mehr änderte.

Die Herren 65 des TC Holzminden v. 1928 e.V. spielen die diesjährige Wintersaison in der höchsten deutschen Spielklasse und erreichten mit einem ausgeglichenen Punktestand einen hervorragenden 3. Tabellenplatz. Hierzu hatte die Mannschaft um Kapitän Walter Brand am letzten Spieltag Heimrecht. In der Besetzung A. Antal, W. Holz, W. Brand und H. Haffner konnten Adam Antal, Walter Brand und Hinrich Haffner ihre Einzel gewinnen, nur Wilhelm Holz musste sich in 2 Sätzen geschlagen geben. In den anschließenden Doppel in der Besetzung A. Antal/H. Haffner und W. Holz/W. Brand konnten Holz/Brand ihr Doppel souverän gewinnen und somit den wichtigen vierten Punkt erzielen. Somit konnte die Niederlage im zweiten Doppel leichter verschmerzt werden.

Von links Uta Holtz, Annette Hönniger, Susanne Wessels, Dagmar Kramer, Sabine Cichos-Stroop, Veronika Seidel, Gabriele Schaper