aktuelle News

spielend trainieren jeden Dienstag und Freitag 16-18 Uhr bei Kalle Beiber

Auch für alle die mal reinschnuppern wollen. Schläger und Bälle werden gestellt.

Ansprechpartner ist Frank Klingspor 0170/7662112

 

Die Herren 65 des TC Holzminden v. 1928 e.V. spielen die diesjährige Wintersaison in der höchsten deutschen Spielklasse und mussten am 07.11.15 in Cuxhaven antreten. In der Besetzung A. Antal, W. Holz, W. Brand und H. Seydler konnte leider nur Walter Brand sein Einzel gewinnen. Die anschließenden Doppel in der Besetzung A. Antal/W. Brand und W. Holz/H. Berner konnten ebenfalls nicht erfolgreich bestritten werden, so dass am Ende eine 5:1 Niederlage resultierte. Somit war das darauffolgende Heimspiel gegen die TuS Weener schon richtungsweisend für die weitere Saison. Dieses Mal konnten in der Besetzung allerdings alle vier Einzel in je zwei Sätzen souverän gewonnen werden. Auch die abschließenden Doppel in der jeweiligen Zusammenstellung W. Holz/W. Brand und A. Antal/H. Seydler wurden erfolgreich bestritten, so dass ein souveräner 6:0 Erfolg verbucht werden konnte. Am 21.11.2015 wurde das nächste Auswärtsspiel in Hamburg gegen den THC von Horn und Hamm ausgetragen. Hierbei konnte in der Besetzung  A. Antal, W. Brand, H. Haffner und H. Berner kein Einzel erfolgreich bestritten werden. In den abschließenden Doppel konnte die Paarung W. Brand/H. Haffner ihre Partie 6:4, 6:3 gewinnen, wohingegen  A. Antal/H. Berner ihre Begegnung in 2 Sätzen verloren haben. Im letzten Spiel kommt es somit zum direkten Duell gegen den Tabellennachbarn Barsinghäuser TV. Ein Sieg würde abschließend einen sehr guten ausgeglichenen Punktestand bedeuten.

Darüber hinaus spielen auch die Damen 40 in der Verbandsliga eine gute Rolle. Das erste Heimspiel gegen den SC Germ. List Hannover konnte souverän 6:0 gewonnen werden. Hierbei konnten S. Wessels, S. Cichos-Stroop, D. Kramer und U. Holtz ihre Einzel jeweils in 2 Sätzen gewinnen. Auch die darauffolgenden Doppel in der Besetzung  V. Eickemeier/S. Cichos-Stroop, sowie D. Kramer/U. Holtz wurden in je 2 Sätzen gewonnen. Das nächste Auswärtsspiel führte die Damen 40 nach Hannover zum DTV. Leider konnte in dieser Partie nur D. Kramer ihr Einzel gewinnen, V. Eickemeier, S. Cichos-Stroop und G. Schaper verloren ihre Einzel jeweils in 2 Sätzen. In den abschließenden Doppel konnten weder V. Eickemeier/S. Cichos-Stroop, noch D. Kramer/G. Schaper einen Sieg verbuchen, so dass am Ende eine 5:1 Niederlage resultierte. Auch hier wird sich in den noch verbleibenden 2 Spielen gegen die TG Nieders./FC Schwalbe Döhren und den TV BW Neustadt a. Rbge. die endgültige Platzierung entscheiden.