Nächster Termin

09.09.2018 Regionsmeisterschaften der Jüngsten
15.09.2018 Regionsmeisterschaften Jugend Doppel
28.09.2018  DTB TCH LK Race Finale U11 U13 U15

aktuelle News

spielend trainieren jeden Dienstag und Freitag 16-18 Uhr bei Kalle Beiber

Auch für alle die mal reinschnuppern wollen. Schläger und Bälle werden gestellt.

Ansprechpartner ist Frank Klingspor 0170/7662112

 

Bei den diesjährigen Regionsmeisterschaften der Jüngsten in Hildesheim konnten die Kinder des TC Holzminden von 1928 e.V. in allen Wettbewerben der U6, U7 und U8  Teilnehmer melden.

Felizitas Rakenius, Jahrgang 2013 war die jüngste Teilnehmerin des Turniers. Die ambitionierte Fünfjährige erfühlte alle in Sie gesetzten Erwartungen. Sie musste mangels Meldungen in der U8 mitspielen und steigerte sich von Spiel zu Spiel. Der Lohn für ihren Trainingsfleiß und ihre kontinuierliche Weiterentwicklung war am Ende der 1.Platz der U6. Sie tritt damit nahtlos die Nachfolge der Holzmindener Seriensieger Jaqueline Fadaeeyani an, die in den letzten drei Jahren U7, U8 und U9 gewinnen konnte.     

v.l.n.r Kilian Rakenius, Felizitas Rakenius, Matheo Ahrens, Henry Busch, Elisa Henke, Noah van der Zande

Einen tollen dritten Platz feierte Elisa Henke bei der U8. Nach anfänglichen Schwierigkeiten stabilisierte Elisa ihr Spiel. Gerade gegen die besten Ihres Jahrganges spielte Sie groß auf. Sie schlug als einzige die spätere Regionsmeisterin und setzte sich auch gegen die Zweitplatzierte klar durch. Einzig der Killerinstinkt gegen die vermeidlich schwächeren verhinderte den Titelgewinn für Elisa Henke. Sie befindet sich auf einen sehr guten Weg und muss nun lernen an sich zu glauben.

Bei den Jungs wurde auch gefeiert. Bei der U7 konnte Herny Busch seinen Titel nur knapp nicht verteidigen. Er wurde nach einem tollen Endspiel Zweiter in dieser Konkurrenz. Der zweite Spieler aus Holzminden, Kilian Rakenius, erreichte eine beachtlichen Fünften Platz bei seiner ersten Turnierteilnahme. Bei der U8 wurde Noah van der Zande Zweiter und Matheo Ahrens Dritter. Dieser Wettbewerb war sehr umkämpft und so entschied am Ende das bessere Satzverhältnis über den Titel.

Insgesamt wieder eine tolle Veranstaltung mit vielen erfolgreichen Kindern aus Holzminden. Der Tennis Club Holzminden von 1928 e.V. stellte wie schon in den letzten Jahren den größten Teilnehmerkreis. Fast alle Spielerinnen und Spieler standen auf dem Treppchen und die Anzahl der ambitionierten Kinder wird immer größer. Dieser Trend ist ein Verdienst der guten und strukturierten Jugendarbeit des Vereins. „Kinder, Trainer, Verein und Eltern müssen als Einheit funktionieren um in dieser tollen Sportart erfolgreich zu sein“, so Frank Klingspor, Jugendwart des TCH nach der Siegerehrung.