aktuelle News

spielend trainieren jeden Dienstag und Freitag 16-18 Uhr bei Kalle Beiber

Auch für alle die mal reinschnuppern wollen. Schläger und Bälle werden gestellt.

Ansprechpartner ist Frank Klingspor 0170/7662112

 

Die Midcourt Mädchenmannschaft des TC Holzminden von 1928 e. V. wurde überraschend und völlig unerwartet Meister der Regionsliga. In der Staffel der 8 bis 9-jährigen Mädchen des TCH befanden sich namhafte Gegner aus Einbeck und Göttingen. Ihre Punktspielpremiere feierten die drei Mädchen am ersten Punktspieltag in Hannoversch Münden. Hier wurde mit einem 3 : 0 Sieg nicht nur die erste Tabellenführung erkämpft, sondern vor allem Selbstbewusstsein gewonnen.

 Julia Kortekaas , Angelina Kraft, Noemi Pietrzyk

Das zweite Spiel beim TSC Göttingen, Klassenprimus mit zwei Regionsmeisterinnen an Board, war eigentlich nicht zu gewinnen. Die Gegnerinnen aus Göttingen trainieren schon viel länger und hatten dadurch auch viel mehr Wettkampferfahrung in den Beinen. Angelina Kraft verlor gegen Emma Hansen nach großen Kampf 7:5,6:7 und 11:13 und unterlag der Vizeregionsmeisterin nur hauchdünn. Noemi Pietrzyk spielte das beste Match ihrer noch jungen Tenniskarriere und gewann gegen die haushohe Favoritin Eva Dodos 6:1 und 6:1. Das Doppel entschied dann dieses Auswärtsspiel in Göttingen und wurde von Julia Kortekaas und Noemi Pietrzyk mit 6:3 und 6:4 überraschend klar gewonnen.

Nun folgte die nächste Tennislektion im Leben der drei Newcomer. Die Tabellenführung wurde bravourös in der Höhle des Löwen verteidigt doch jetzt hatte man auf einmal etwas zu verlieren und wurde vom Jäger zum Gejagten. Julia Kortekaas , Angelina Kraft, Noemi Pietrzyk bewiesen in jeden der folgenden Spiele wie viel sie in den letzten Monaten Training von ihren Trainer gelehrt haben.  Nur eines der letzten vier Spiele ging knapp gegen Einbeck verloren und so konnte die Meisterschaft 2018 überraschend gefeiert werden.

Stolz überreichte Frank Klingspor (Jugendwart des TC Holzminden) den Siegerpokal den drei Mädchen. Er bedankte sich bei den Spielerinnen für die tolle Trainingsarbeit in den letzten sechs Monaten und betonte nochmals wie außergewöhnlich diese schnelle Entwicklung der Kinder ist. Einen großen Dank an die Eltern der Kinder die diese mehrmals die Woche zum Training fahren und auch die langen Fahrten zu den Auswärtsspielen bewältigen mussten. Nur so und mit diesem Team ist so ein Erfolg möglich.

Mit dieser Meisterschaft ist auch die Qualifikation für das Saisonfinale ab Mitte August erreicht worden. Hier treffen sich die Besten der Besten zum Midcourt Regionalpokal aufeinander.