Nächster Termin

09.09.2018 Regionsmeisterschaften der Jüngsten
15.09.2018 Regionsmeisterschaften Jugend Doppel
28.09.2018  DTB TCH LK Race Finale U11 U13 U15

aktuelle News

spielend trainieren jeden Dienstag und Freitag 16-18 Uhr bei Kalle Beiber

Auch für alle die mal reinschnuppern wollen. Schläger und Bälle werden gestellt.

Ansprechpartner ist Frank Klingspor 0170/7662112

 

Herren 40 I vom TC Holzminden v. 1928 e.V. können Aufstieg in die Verbandsliga feiern“

In der diesjährigen Sommersaison 2017 konnte der TC Holzminden einen Aufstieg feiern, musste 4 Abstiege hinnehmen und konnte 2 Juniorenmannschaften als Staffelsieger in den jeweiligen Endrunden bestaunen.

Die vier gemeldeten Juniorenmannschaften haben sich allesamt eine ausgesprochen positive Saisonbilanz  2017 erspielt. So konnten die Junioren A mit Konstantin Sprenger, Nico Grude, Arthur Walter und Lasse Balke in der Regionsliga ihre ersten 3 Spiele jeweils mit 2:1 gegen TC SG Holzminden, TC Alfeld und TSV Gronau gewinnen, allerdings gingen im Anschluss die Matches gegen MTV Almstedt mit 2:1 und gegen Delligser Tennisverein mit 3:0 verloren. Somit belegt die Junioren A mit 6:4 Punkten einen guten dritten Platz in der Abschlusstabelle. Die Junioren B spielen in 4er Mannschaften in der Bezirksliga und sie konnten mit den Spielern Albert Sommerfeld, Yannik Klingspor, Leo Brodtmann, Marc Cevin Meyer und Florian Leonhard alle fünf Partien gewinnen und beendeten diese Staffel souverän als Tabellenführer. In der sich anschließenden Endrunde kam es im Viertelfinale zu der Begegnung gegen die TuS Wettbergen II. Hierbei zeigten die vier Albert Sommerfeld, Yannik Klingspor, Leo Brodtmann und Marc Cevin Meyer eine hervorragende Leistung und mussten sich nach vier Einzeln und zwei Doppeln dennoch mit 5:1 geschlagen geben. Die Junioren C, ebenfalls in der Bezirksliga spielend, haben alle fünf Spiele in ihrer Staffel gewonnen, und beenden  somit unangefochten an der Tabellenspitze diese 6er Staffel. In der sich anschließenden Endrunde, die im ko-Modus gespielt wird, kam es zu der Begegnung gegen die TSC Göttingen, welche nach hartem Kampf und sehr guten Spielen knapp mit 2:1 verloren ging. Für diesen sehr positiven Saisonverlauf sind die Spieler Justus Meyer und Jonathan Just verantwortlich. Die Junioren C II hat in der Regionsliga mit 4 Siegen bei nur einer Niederlage einen sehr guten 2. Platz in ihrer Staffel erreicht. Es konnten die Begegnungen gegen Hildesheimer TV II, TC Alfeld II, Delligser Tennisverein, sowie TV Eime jeweils gewonnen werden. Eine knappe 2:1 Niederlage gab es für die Spieler Alexander Braß und Andree Magdea gegen den MTV Almstedt.

vl.n.r Hans Wessel,Frank Klingspor, Christian Henning, Marcus Eh, Jens Reinfeld

vl.n.r Hans Wessels,Frank Klingspor, Christian Henning, Marcus Eh, Jens Reinhenkel

Im Seniorenbereich fällt die Bilanz der 1. Saisonhälfte  2017 etwas durchwachsener aus. So haben die Herren 65  in der Regionalliga Nord-Ost ihre ersten beiden Partien gegen TC GW Lankwitz und TC GW Neustadt verloren. Sie konnten dann aber die nächsten beiden Spiele souverän gegen Barsinghäuser TV und TC Schwarz-Gold Berlin gewinnen. Das fünfte Match gegen den späteren Sieger der Staffel den THC von Horn und Hamm ging mit 8:1 verloren, wohingegen die letzte Partie mit großem kämpferischen Einsatz mit 5:4 gewonnen wurde. Somit resultiert ein guter 4. Platz an dem die folgenden Spieler beteiligt waren: Adam Antal, Wilhelm Holz, Walter Brand, Helmut Seydler, Hinrich Haffner, Harald Berner, Walter Volle, Reinhard Müller und Rolf Gans. Die Herren 40 I konnten letztlich etwas unerwartet den Aufstieg in die Verbandsliga feiern. Denn nach Siegen gegen den TSV Holtensen und TC GW Herzberg II, konnte in der dritten Partie, trotz einer 3:1 Führung nach den Einzeln, nur ein 3:3 gegen den TC Northeim erzielt werden. Trotz eines deutlichen 5:1 Sieges in dem letzten Match gegen TC Rot-Gelb Bad Harzburg, glaubte man nicht mehr an den Aufstieg. Doch da die Northeimer in ihrem letzten Spiel noch einen Punkt liegen ließen, konnten sich die Spieler Matthias Brinkmeier, Dirk Nahrwold, Ludger Stiewe und Peter Matyssek über den Aufstieg freuen. Nach dem letztjährigen Aufstieg in die Regionsliga konnten die Herren 40 II nur einen Punkt gegen die SV RW Ahrbergen erringen, die anderen Partien gegen TV Rössing, TC Lamspringe und TC GRE Hildesheim II gingen jeweils verloren. Somit belegen Sedat Davulcu, Michael Melms, Erdal Kilic, Andreas Mansfeld, Andreas Campe und Klaus Dieter Menz den vorletzten Platz in ihrer Staffel und müssen leider wieder absteigen. Die Herren 50 hatten mit 8 Mannschaften die größte Staffel und nach drei Niederlagen gegen TSV Zweidorf-Wendeburg, Hildesheimer TV II und TC Seesen bei nur einem Sieg gegen die TSG Ahlten aus den ersten vier Begegnungen standen die Zeichen schon auf Abstieg. Doch mit einem tollen Saisonfinale mit Siegen gegen TC RG Lehrte und Braunschweiger TV und einem Unentschieden gegen VfB Uslar konnten die Spieler Christian Henning, Hans Wessels, Frank Klingspor, Jens Reinheckel und Marcus Eh den Verbleib in der Verbandsklasse sichern. Besonders zu erwähnen ist hier der Einsatz von Frank Klingspor, der sich im ersten Saisonspiel einen Achillessehnen Abriss zugezogen hat und im letzten Saisonspiel im Doppel wieder dabei war und einen wichtigen Punkt zum Sieg beigetragen hat. Die Herren 70 konnten nur einen 5:1 Sieg gegen SV Anker 06 e.V. Gadenstedt erzielen, die anderen drei Partien gegen MTV Vater Jahn Peine, TSV Arminia Vöhrum e.V. und Hildesheimer TV II gingen jeweils verloren. Somit reichte es für die Spieler Roti Mohammed, Peter Gelbke, Hans Mielke, Dieter Senger, Walter Peschke, Helmut Waitze, Friedhold Buhr, Bernd Schröter und Andreas Georgi nur zum vorletzten Platz, was gleichbedeutend mit dem Anstieg ist. Im Damenbereich konnten auch dieses Jahr wieder zwei Mannschaften gemeldet werden. Die Damen 40 I haben in der Verbandsliga 6 Partien gespielt, wovon zwei gegen TC BW Salzgitter und Uslarer TC gewonnen werden konnten, allerdings mussten auch drei Niederlagen gegen die TV Eintracht Algermissen, TSV Denstorf e.V. und TC GRE Hildesheim hingenommen werden. Das größte Pech hatten sie allerdings im alles entscheidenden letzten Spiel um den Abstieg gegen Tennisclub Gieboldehausen e.V., hierbei verletzte sich Dagmar Kramer im Einzel so schwer, dass sie nicht weiter spielen konnte und ihr Einzel, sowie das anschließende Doppel verloren gingen, und am Ende nur ein 3:3 heraussprang, was letztlich den Abstieg in die Verbandsklasse bedeutet. Neben Dagmar Kramer gehören noch Veronika Seidel, Susanne Wessels, Uta Holtz, Annette Hönninger und Gabriele Schaper zu dem Team. Ebenfalls nicht sonderlich erfolgreich lief die Saison für die Damen 40 II in der Bezirksliga, bis auf ein Unentschieden gegen die SV Arnum wurden alle anderen Partien gegen SV Gehrden, TV Hess.-Oldendorf, TSV Egestorf, TC GRE Hildesheim II und TV Eime verloren. Somit resultierte für die Spielerinnen Nicole Christoph, Daniela Klingspor, Karin Henke, Kristin Kunz, Doris Stottmeister und Katja Haut der letzte Platz in ihrer Staffel und der Abstieg aus der Bezirksliga.

Rückblickend war es somit eine wechselhafte Saison für den TC Holzminden v. 1928 e.V. mit tollen Erfolgen für die Junioren B und C, sowie dem Aufstieg der Herren 40 I, aber auch den Abstiegen, der Herren 40 II und 70, sowie den beiden Damen Mannschaften.