aktuelle News

spielend trainieren jeden Dienstag und Freitag 16-18 Uhr bei Kalle Beiber

Auch für alle die mal reinschnuppern wollen. Schläger und Bälle werden gestellt.

Ansprechpartner ist Frank Klingspor 0170/7662112

 

Ab dem nächsten Jahr werden zwei weitere Turniere in den Holzmindener Terminkalender aufgenommen. Zu den Spring Junior Classic Mitte April und der Blau Weiß Junior Classic Anfang Juli wird es Ende September das LK Race Finale geben. Final ist die Holzmindener Winterclassic Ende Dezember geplant. Vielen Dank an alle die diese Turniere begleitet und organsiert haben

Das in diesem Jahr zum sechsten Mal ausgetragene DTB Jungendturnier Bau Weiß Junior Classic konnte wie schon die Spring Junior Classic im Frühjahr alle Erwartungen des Veranstalters übertreffen. Das auf der Anlage des TC Holzminden von 1928 e.V. ausgetragenen Tennisturnier verzeichnete einen Melderekord. Erstmals waren alle Konkurrenzen der Jungen und Mädchen der Jahrgänge U12, U14 und U16 am Start. Das Feld bestand aus 65 Spielerinnen und Spieler die aus dem gesamten Bundesgebiet anreisten und drei Tage die Tennisanlage an der Liebigstraße zu ihrem zuhause machten. Besonders bemerkenswert ist, dass das Leistungszentrum Weimar (Thüringen) mit sechs Spielern ihres Kaders und dem kompletten Trainerstab anreiste und damit eine echte Bereicherung und Aufwertung  des Turniers darstellte. Nicht nur durch Quantität sondern vor allem durch Qualität zeichneten sich die Spiele der verschiedenen Altersgruppen aus. Top Ten Spieler der Niedersächsischen Rangliste und viele Top 50 Spieler der deutschen Rangliste gingen in Holzminden an den Start. Sie lieferten sich spannende, hochklassige und vor allem faire Spiele.

Jale Kniepen, Antonia  Stachelroth

Die U12 Konkurrenzen boten tolles Tennis. In beiden Wettbewerben konnten die Top Gesetzen das Finale erreichen. Bei den Mädchen setzte sich Jule Braig (TC GW Paderborn WTV) gegen die an Nummer Eins gesetzte Pauline Bömer (TC GW Gifhorn NTV) mit 6:1 und 6:0 durch. Bei den Jungen konnte sich Lokalmatador Justus Meyer (TC Holzminden NTV) gegen Martens Saal (TC 1990 Apolda e.V. TTV) klar mit 6:1 und 6:2 durchsetzen. Im Spiel um Platz drei gewann Jonathan Remmers (TC Stelle NTV) gegen Jonathan Just (TC Holzminden NTV).

Vlnr Martens Saal,Justus Meyer, Jonathan Remmers, Turnierleiter Frank Klingspor, Jonathan Just

Vnlr Jule Braig,Pauline Bömer

Großartiges Tennis wurde auch bei den U14 Wettbewerben gespielt. Bei den Männern gewann Jan Bergmann gegen Tim Frederick Hilbert beide vom Tennis- und Ski-Club e.V. Göttingen mit 6:4 und 6:3). Platz drei belegte kampflos Rustam Kleinholz (TC Weimar, TTV)

Rustam Keilholz,Jan Bergmann Nils Fredirich Hilbert

Bei den Mädchen kam es zum Endspiel der beiden Topgesetzten Antonia  Stachelroth (TC 1990 Apolda e.V., TTV) und Jale Kniepen (TV Sösetal-Förste, NTV). Das Spiel bot alles was Tennis ausmacht. Tolle Ballwechsel, Spannung und es wurde um jeden Punkt hart gerungen. Am Ende setzte sich Antonia  Stachelroth mit 7:6 und 6:1 durch und nahm verdient den Siegerpokal entgegen.

 

Das große Sorgekind des Veranstalters waren in den letzten Jahren die U16 Wettbewerbe. Oft mussten Sie aus Mangel an Meldungen abgesagt werden.  In diesem Jahr jedoch fanden hier die besten Spiele des Turniers statt und auch von der Zahl der Meldungen war es die stärkste Konkurrenz des Turniers. Bei den Mädchen gab es viele spannende Spiele. Und so war es auch nicht verwunderlich das das Finale von Leonie Klünder (Hameler TC NTV) gegen Elisa Rost (Hamburger Polo Club HAM) auf Messersschneide stand. Nach über zwei Stunden war die verdiente Siegerin Leonie Klünder, die mit 6:4 und 6:4 gewann und den Pokal von Frank Klingspor entgegen nehmen konnte. Ein toller Erfolg für die Spielerin aus Lauenstein die sich nun schon zum zweiten Mal in diesem Jahr den ersten Platz in Holzminden sicherte.

Leonie Klünder, Elisa Rost

Bei den Jungen gab es in jedem Spiel hochklassiges Tennis zu sehen. Mit Paul Meyer (DT Hameln NTV) und Lois Frowein (DTV Hannover NTV) war die Setzliste Top besetzt. Umso erstaunlicher, das der an Eins gesetzte Paul Meyer bereits in der ersten Runde verlor. Ein Zeichen für einen toll besetzten Wettbewerb. Auch der im Frühjahr bei den Spring Junior Classic siegreiche Christopher Schomburg (TUS Wettbergen Hannover NTV) verlor bereits in der ersten Runde. Beide Spieler trafen sich dann im Finale der Nebenrunde und boten dort tolles Tennis. Sieger der Nebenrunde wurde Christoper Schomburg, der mit 7:5 6:4  siegte.

Zeitgleich fand das mit Spannung erwartete Endspiel Lois Frowein (DTV Hannover NTV) gegen  Yannik Stinus (TC RW Osterode NTV) statt. Viele Zuschauer auf der Anlage waren Zeugen eines einzigartigen Matches zwischen zwei gleichwertigen Kontrahenten. Tolle Ballwechsel, intelligentes Sandplatztennis auf höchstem Niveau und ein Spielverlauf der an Dramatik kaum zu überbieten war. Nach über zweieinhalb Stunden Kampf war der hochverdiente Sieger Lois Frowein der mir 4:6, 7:5 und 10:5 siegte. Den dritten Platz belegte Leon Lammel (Eisberger TC TTV) der sich gegen Melvin Arndt (SCK 98 Kassel HTV) behauptete

Leon Lammel, Lois Frowein, Yannik Stinus

Ab dem nächsten Jahr werden zwei weitere Turniere in den Holzmindener Terminkalender auf- genommen. Zu den Spring Junior Classic Mitte April und der Blau Weiß Junior Classic Anfang Juli wird es Ende September das LK Race Finale geben. Final ist die Holzmindener Winterclassic Ende Dezember geplant. Vielen Dank an alle die diese Turniere begleitet und organsiert haben